Reisesuche & Preisvergleich
 
Specials

Von Singapur nach Dubai

Sonderkontingente Header AIDA
Grafischer Routenverlauf Von Singapur nach Dubai
AIDA Cruises Logo
7
Nächte

Von Singapur nach Dubai

Zielgebiet: Specials
Singapur - Port Klang - Penang - Malé - Kochi - New Mangalore - Mormugao - Muscat - Khasab - Dubai

Highlight: Overnight

Die 18-tägige Transreise beginnt mit einer Übernachtung im Hafen der multikulturellen und facettenreichen Metropole Singapur. Das Kussmundschiff bringt Sie zuerst nach Malaysia und macht dort Zwischenstopps in Port Klang, Langkawi und Malé. Anschließend verbringen Sie drei Tage auf See, in denen Sie alle Angebote an Bord ausnutzen können. Bei einem Zwischenstopp in Malé erwarten Sie moderne Gebäude inmitten belebter Märkte. Es folgt ein weiterer Seetag, bevor das Schiff in den indischen Städten Kochi, New Mangalore und Mormugao anlegt. Nach zwei weiteren Seetagen erreichen Sie Maskat, wo sich die Große Sultan-Quabus-Moschee befindet. Über Khasab geht die Reise weiter nach Dubai. Die Übernachtung in der Metropole zählt zu den Highlights der Reise.

"Momentan sind leider keine Sonderpreise für Ihre Wunschreise verfügbar. Nutzen Sie die Reisesuche, um nach verfügbaren Kreuzfahrten zu suchen und deren Preise zu vergleichen.

Reisesuche aufrufen

Routenverlauf

Singapur (Singapur)

Der Insel- und Stadtstaat Singapur ist der flächenmäßig kleinste südostasiatische Staat, aber eines der reichsten Länder weltweit. Entsprechend hoch sind die Lebenshaltungskosten in der Stadt. Singapur gilt als Schmelztiegel unterschiedlichster Kulturen, was sich in den verschiedenen Sprachen und der vielfältigen Küche widerspiegelt. Touristen können in der Stadt vieles entdecken, darunter, die Sultan-Moschee, das Marina Bay-Viertel, den Fort Canning Park im Kolonialviertel sowie den Botanischen Garten.

Singapur Bild; Copyright bei Fotolia

Kuala Lumpur / Port Klang (Malaysia)

Die Kleinstadt Port Klang liegt an der Straße von Malakka im Südwesten Malaysias und beherbergt den gleichnamigen Hafen. Es handelt sich um den größten Hafen des Landes, nicht weit von Kuala Lumpur entfernt. Touristen sollten sich die malaysische Hauptstadt unbedingt anschauen, denn dort sind die berühmten Petronas-Towers beheimatet, die höchsten Zwillingstürme der Welt. Eine gute Aussicht hat man auch auf dem Menara Kuala Lumpur Tower, der aus der bewaldeten Anhöhe „Bukit Nanas" herausragt.

Kuala Lumpur / Port Klang Bild; Copyright bei Fotolia

Penang (Malaysia)

Der Hafen von Georgetown liegt im Nordosten der malaiischen Insel Penang, die in der Straße von Malakka im Indischen Ozean liegt. Ein schöne Aussicht über die Stadt hat man vom Penang Hill, den man entweder mit einer der ältesten Standseilbahnen Asiens oder zu Fuß durch den Dschungel erklimmen kann. Wer sich für die Sakralbauten verschiedener Religionen interessiert, wird in Goerge Town schnell fündig. Besonders erwähnenstwert sind die Kapitän Kling Moschee und der Sri Mahamariamman Tempel. Sehr zu empfehlen ist auch ein Ausflug auf die Schmetterlingsfarm im Nordwesten der Insel.

Penang Bild; Copyright bei Fotolia

Malé (Malediven)

Malé, die Hauptstadt der Malediven, bildet das wirtschaftliche Zentrum der Inselgruppe. Das besondere an der Großstadt ist, dass sie aus vier verschiedenen Inseln besteht. Touristen finden neben Einkaufsläden aller Art auch viele Andenkenläden. Sehenswert sind vor allem die vielen Moscheen der Stadt, die meist aus Korallenstein gebaut sind. Besonders beeindruckend ist die Freitagsmoschee „Hukuru Miskiiy", denn sie ist die älteste ihrer Art auf den Malediven. Ebenso ist der Sultanpark einen Besuch Wert, denn dort stehen die ältesten Bäume der Stadt.

Malé Bild; Copyright bei Fotolia

Kochi (Indien)

Die Küstenstadt Kochi liegt im Südwesten Indiens am Arabischen Meer und hat etwa 600.000 Einwohner. Ihren wirtschaftlichen Aufstieg hat die Stadt einer Flutkatastrophe im Jahre 1341 zu verdanken: Die Wassermassen vernichteten den Hafen der nahe gelegenen Stadt Muziris und schufen gleichzeitig das Hafenbecken von Kochi. Dieses wurde fortan einer der wichtigsten Häfen an der indischen Westküste. Touristen sollten sich die Franziskanerkirche „St. Francis Church" anschauen, die von Europäern im 16. Jahrhundert gebaut wurde.

Kochi Bild; Copyright bei Fotolia

New Mangalore (Indien)

Mangaluru liegt am Arabischen Meer, an der Südwestküste Indiens. Leider ist durch Eroberungen und damit einhergehende Zerstörungen viel vom geschichtlichen Erbe der Hafenstadt verloren gegangen. Bis heute erhalten sind unter anderem die aus dem 10. und 11. Jahrhundert stammenden Tempel Mangaladevi und Kadri-Manjunath. Die um 1900 erbaute Kirche St. Aloysius College Chapel ist vor allem innen reich dekoriert. Entlang der Küste ziehen sich viele schöne Sandstrände, darunter der Sasihitlu Beach und der Panambur Beach.

New Mangalore Bild; Copyright bei Fotolia

Mormugao (Indien)

Mormugao befindet sich im indischen Bundesstaat Goa, am Arabischen Meer. Der ursprünglich kleine Naturhafen hat sich durch stetigen Ausbau zu einem der größten und bedeutendsten Häfen Indiens entwickelt, unter anderem für den Export von Eisenerz. Über der Bucht stehen die Ruinen eines Forts der portugiesischen Eroberer, von dem man heute eine schöne Aussicht über die Bucht hat. Ausflüge in der Umgebung bieten sich an nach Panaji, Velha Goa oder Vasco da Gama, wo man unter anderem einige beeindruckende Kirchenbauten besichtigen kann. Auch der Besuch der Mangrovenwälder oder einer Gewürzfarm lohnen sich.

Mormugao Bild; Copyright bei Fotolia

Muscat (Oman)

Maskat, die Hauptstadt des Oman, liegt im Nordosten des Landes am Golf von Oman. Im Sommer, das heißt zwischen Mai und Oktober, bewegen sich die Temperaturen selbst nachts häufig zwischen 30 und 40 Grad. Gut, dass gleich mehrere Strände in der Nähe liegen, an denen man sich Abkühlung verschaffen kann. Trotzdem sollte man sich die Große Sultan-Qabus-Moschee, den Al-Alam Palast und das rege Treiben von Käufern und Verkäufern auf dem Suq der Stadt nicht entgehen lassen.

Muscat Bild; Copyright bei Fotolia

Khasab (Oman)

Die Stadt Khasab liegt im Oman an der Straße von Hormus. Diese nur wenige Seemeilen breite Meerenge verbindet den Persischen Golf mit dem Golf von Oman. Die Küstengegend ist geprägt von beeindruckenden Fjorden und schmalen Buchten, die man sich auf einer Jeeptour unbedingt näher anschauen sollte. In der Stadt selbst steht die Festung Caçapo, auch Fort Khasab genannt, die im 16. Jahrhundert von Portugiesen erbaut wurde und ein kulturelles Highlight darstellt.

Khasab Bild; Copyright bei Fotolia

Dubai (Vereinigte Arabische Emirate)

Dubai ist die größte Stadt der Vereinigten Emirate, die Hauptstadt des Emirats Dubai und ein absolutes Muss bei jeder Orient-Kreuzfahrt. Die Millionen-Metropole hat die weltweit höchste Anzahl an Wolkenkratzern und beheimatet zahlreiche bekannte Sehenswürdigkeiten, darunter die Palmeninsel "The Palm - Jumeirah", das Luxushotel "Atlantis The Palm, Dubai" oder den 829 Meter hohen Turm "Burj Khalifa". Einen interessanten Kontrast zu diesen modernen Bauwerken erzeugt die renovierte Altstadt mit dem "Deira Old Souk", dem alten Markt, der vor allem für die dort gehandelten Gewürze bekannt ist und der sich direkt am Dubai Creek, einem natürlichen Meeresarm, der die Stadt teilt, findet.

Dubai Bild; Copyright bei Fotolia
EURESAreisen Philipp Stüber

Mein Tipp: Der Singapore Flyer

„Mit seinen 165 Metern ist der Singapore Flyer das zweithöchste Riesenrad der Welt. Die ungefähr 30-minütige Fahrt damit lohnt sich, denn sie bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt.“

Philipp Stüber

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Sie haben Fragen rund um dieses Angebot oder würden gerne allgemein bzgl. einer AIDA Kreuzfahrt beraten werden? Wir sind für Sie da. Gerne kümmern wir uns an sieben Tagen die Woche persönlich um Ihre Fragen und Anliegen.

06581 999 66 95

Mo bis Fr: 9 bis 18 Uhr

Icon AIDA Newsletter Rabatt-Schiff

Sie interessieren sich für aktuelle AIDA Angebote und wichtige Nachrichten aus der bunten AIDA Kreuzfahrtwelt? Dann klicken Sie hier und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter.

Bildrechte Titelbild:
  • AIDA Weltreise 2024/25 Abenteuer XXL AIDAsol
    AIDA Weltreise 2024/25 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Winter 2022/23 Sonnige Auszeit auf See
    AIDA Winter 2022/23 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Sommer 2023 Sommerglück in Europa
    AIDA Sommer 2023 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAcosma Himmlische Aussichten
    AIDAcosma Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAselection Intensiv & individuell
    AIDAselection Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Weltreise 2022/23 Mit AIDAsol um die Welt
    AIDA Weltreise 2022/23 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Themenreisen Das gewisse Etwas
    AIDA Themenreisen Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Festtage Feierliche Urlaubszeit
    AIDA Festtage Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAnova Schwimmender Superlativ
    AIDAnova Themenwelt EURESAreisen
Kostenlos anrufen

Sie würden gerne persönlich mit uns sprechen? Dann rufen Sie uns kostenlos an!

0800 072 22 88

Für Anrufer aus dem Ausland:
+49 6581 999 66 95*
* zum regulären Festnetztarif

Unser Versprechen

Ihr AIDA Urlaub ist sicher & günstig, denn...

  • wir beraten Sie persönlich & kompetent seit 2011
  • wir sind offiziell ausgezeichnet als "Bestes AIDA Team".
  • Sie profitieren von Ermäßigungen und Spezialangeboten
EURESAreisen Newsletter abonnieren
AIDA Newsletter
Jetzt kostenfrei anmelden EURESAreisen Logo
* Pflichtangabe

Ihre Vorteile:

  • AIDA Schnäppchen
  • Informationsvorteil
  • Reiseberichte
  • Gewinnspiele
  • Kostenlos
Weitere Informationen
Persönliche Beratung durch unsere AIDA Experten
  • EURESAreisen Reisevertrieb
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Svenja
  • AIDA Experten Katja
  • AIDA Experten Silke
Mehr Freude im Urlaub
  • Von AIDA Cruises als "Bestes AIDA Team" ausgezeichnet.
  • Top-10 AIDA Agentur seit 2011.
  • Wir haben als Team über 2.200 Tage an Bord von AIDA verbracht.

Kostenlose Servicenummer

0800 072 22 88

Festnetznummer

+49 6581 999 66 95
    Rabatt-Schiff: Mehr Freude im AIDA Urlaub

    "Rabatt-Schiff" ist die auf AIDA Kreuzfahrten spezialisierte Vertriebsmarke von EURESAreisen
    und beim deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.
    © 2011 -