Reisesuche & Preisvergleich
 

Kreuzfahrtbranche steigert europäischen Wirtschaftsbeitrag

Fast 27 Millionen Passagiere haben im Jahr 2017 eine Reise auf einem Hochseekreuzfahrtschiff unternommen. Die Kreuzfahrtbranche trug damit die Rekordsumme von 47,86 Milliarden zur europäischen Wirtschaft bei. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Cruise Lines International Association (CLIA) alle zwei Jahre veröffentlicht. Der Wirtschaftsbeitrag in Deutschland betrug 6,4 Milliarden Euro, davon machten die direkten Ausgaben durch die Kreuzfahrtbranche 3,14 Milliarden Euro aus. Der Vorsitzende von CLIA Europe, David Dingle, betont: „Mehr Europäer entscheiden sich für einen Kreuzfahrturlaub, mehr Passagiere machen eine Kreuzfahrt in Europa und die europäischen Werften bauen mehr Kreuzfahrtschiffe. Das alles zusammen ergibt einen signifikanten wirtschaftlichen Nutzen für den gesamten Kontinent.“

Jeder achte Arbeitnehmer aus Deutschland

Ein Job in der Kreuzfahrtbranche ist beliebt: Im Studienjahr arbeiteten in Europa rund 403,621 Mitarbeiter auf einem Kreuzfahrtschiff oder für eine Reederei an Land, davon 48.490 Deutsche. Die Löhne und sonstigen Vergütungen beliefen sich auf 12,77 Milliarden Euro.

Ausgaben beim Landgang

In Europa besuchten die Kreuzfahrtpassagiere während ihrer Reisen fast 260 Häfen. Bei einem Landgang gaben die Gäste im Schnitt 64,37 Euro aus, im Starthafen sogar 81,86 Euro. Die Ausgaben der Crew-Mitglieder in den angelaufenen Häfen waren im Durchschnitt etwas niedriger. Sie gaben, hauptsächlich für Einkäufe im Einzelhandel, etwa 24,50 Euro aus.

Paar beim AIDA Ausflug
Während der Landausflüge geben europäische Kreuzfahrt-Fans etwa 64 Euro aus.

Die innovativsten Schiffe der Welt kommen aus Europa

Europäische Werften bauen die innovativsten Schiffe der Welt. Im Jahr 2017 wurde jeder vierte Euro der Kreuzfahrtindustrie für den Schiffbau und die Instandhaltung der Flottenmitglieder der Reedereien ausgegeben. Das entspricht 5,63 Milliarden Euro der direkten Ausgaben und einem Plus von 22,4 Prozent gegenüber der letzten Studie aus dem Jahr 2015. Die Werften in Europa bilden damit das Zentrum der weltweiten Kreuzfahrtbaubranche.

Nach Italien ist Deutschland der zweitwichtigste Lieferant für Schiffsneubauten im europäischen Vergleich. Auch AIDAdiva, AIDAbella, AIDAluna, AIDAblu, AIDAsol, AIDAmar, AIDAstella und das jüngste Kussmundschiff AIDAnova wurden in einer deutschen Werft, der Meyer Werft in Papenburg, gebaut. Bis zum Jahr 2021 stehen 14 neue Schiffe im Wert von 8,81 Milliarden Euro zur planmäßigen Ablieferung in den Auftragsbüchern deutscher Werften; in europäischen Werften sogar insgesamt 66 Kreuzfahrtschiffe, die bis 2021 ausgeliefert werden sollen.

AIDAmar Trockendock Meyer Werft
AIDAmar beim Ausdocken aus der Meyer Werft in Papenburg.
Bild: Michael Wessels/ Meyer Werft GmbH

Kreuzfahrten boomen weiter

Kreuzfahrten sind weiter im Trend – eine Ende des Booms ist nicht in Sicht. Cindy D'Aoust, Präsidentin und CEO von CLIA sagte: „Wir sind überzeugt, dass das Wachstum der Kreuzfahrtbranche in Europa noch für Jahre anhalten wird. CLIA arbeitet weiterhin gemeinsam mit Politikern, Aufsichtsbehörden und anderen Interessengruppen an verschiedenen Branchenthemen wie Umwelt und Nachhaltigkeit, um eine positive langfristige Entwicklung der Kreuzfahrtbranche zu unterstützen."


Zusammengefasst: Für unsere eiligen Leser

Aus einer aktuellen Studie des internationalen Kreuzfahrtverbandes Cruise Lines International Association (CLIA) geht hervor, dass die Kreuzfahrtbranche im vergangenen Jahr 2017 47,86 Milliarden Euro zur europäischen Wirtschaft beigetragen hat. Ein Ende des Wachstums ist auch in Zukunft nicht in Sicht.


Icon AIDA Newsletter Rabatt-Schiff

Sie interessieren sich für aktuelle AIDA Angebote und wichtige Nachrichten aus der bunten AIDA Kreuzfahrtwelt? Dann klicken Sie hier und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter.


Das könnte Sie auch interessieren
  • AIDA Weltreise 2024/25 Abenteuer XXL AIDAsol
    AIDA Weltreise 2024/25 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Winter 2022/23 Sonnige Auszeit auf See
    AIDA Winter 2022/23 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Sommer 2023 Sommerglück in Europa
    AIDA Sommer 2023 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAcosma Himmlische Aussichten
    AIDAcosma Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAselection Intensiv & individuell
    AIDAselection Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Weltreise 2022/23 Mit AIDAsol um die Welt
    AIDA Weltreise 2022/23 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Themenreisen Das gewisse Etwas
    AIDA Themenreisen Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Festtage Feierliche Urlaubszeit
    AIDA Festtage Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAnova Schwimmender Superlativ
    AIDAnova Themenwelt EURESAreisen
Kostenlos anrufen

Sie würden gerne persönlich mit uns sprechen? Dann rufen Sie uns kostenlos an!

0800 072 22 88

Für Anrufer aus dem Ausland:
+49 6581 999 66 95*
* zum regulären Festnetztarif

Unser Versprechen

Ihr AIDA Urlaub ist sicher & günstig, denn...

  • wir beraten Sie persönlich & kompetent seit 2011
  • wir sind offiziell ausgezeichnet als "Bestes AIDA Team".
  • Sie profitieren von Ermäßigungen und tagesaktuellen Angeboten
EURESAreisen Newsletter abonnieren
AIDA Newsletter
Jetzt kostenfrei anmelden EURESAreisen Logo
* Pflichtangabe

Ihre Vorteile:

  • AIDA Schnäppchen
  • Informationsvorteil
  • Reiseberichte
  • Gewinnspiele
  • Kostenlos
Weitere Informationen
Persönliche Beratung durch unsere AIDA Experten
  • EURESAreisen Reisevertrieb
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Katja
  • AIDA Experten Svenja
  • AIDA Experten Silke
Mehr Freude im Urlaub
  • Von AIDA Cruises als "Bestes AIDA Team" ausgezeichnet.
  • Top-10 AIDA Agentur seit 2011.
  • Wir haben als Team über 2.200 Tage an Bord von AIDA verbracht.

Kostenlose Servicenummer

0800 072 22 88

Festnetznummer

+49 6581 999 66 95
    Rabatt-Schiff: Mehr Freude im AIDA Urlaub

    "Rabatt-Schiff" ist die auf AIDA Kreuzfahrten spezialisierte Vertriebsmarke von EURESAreisen
    und beim deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.
    © 2011 -


    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.