Reisesuche & Preisvergleich
 

Aberglaube an Bord: Wo ist Deck 13 bei AIDA Cruises?

  • Neuigkeiten

Eine schwarze Katze von Rechts bringt Unglück? "Blödsinn" würden wohl die meisten von uns denken. Und dennoch: Ist man ehrlich, lösen bestimmte Zeichen, Zahlen und Symbole doch ein mulmiges Gefühl in vielen von uns aus. Dieser Glaube an übernatürliche Kräfte beeinflusst manchmal sogar das Handeln von Unternehmen. Wie abergläubisch man beim größten deutschen Kreuzfahrtanbieter AIDA Cruises ist, verraten wir Ihnen im Folgenden.

Duden.de definiert Aberglaube „als irrig angesehener Glaube an die Wirksamkeit übernatürlicher Kräfte in bestimmten Menschen und Dingen“.

Kein 13. Deck auf den AIDA Schiffen

Kein Scherz: An Freitagen, die auf den Dreizehnten eines Monats fallen, sind drei- bis fünfmal so viele Arbeitnehmer krankgeschrieben als normalerweise. Der Grund: Die Zahl 13 gilt im deutschen Volksglauben als Unglückszahl. Dies wird auf das letzte Abendmahl zurückgeführt, bei dem der Verräter Judas der dreizehnte Anwesende gewesen sei. Manche Menschen entwickeln sogar eine echte Furcht vor der Zahl 13. Diese Angst wird „Triskaidekaphobie“ genannt.

Was hat das nun mit den bunten Kussmundschiffen von AIDA zu tun? Ganz einfach: Weil sich so viele Menschen an der Zahl 13 stören, lässt man beim Bau der Schiffe das dreizehnte Deck einfach weg. Natürlich im übertragenen Sinne: Auf Deck 12 folgt in der Nummernreihenfolge direkt Deck 14. Neben AIDA verzichtet unter anderem auch TUI Cruises auf die Decknummer 13. Ob das nun Glück bringt oder nicht - so mancher Gast wird sich vielleicht besser fühlen.

Sie möchten über Neuigkeiten und Angebote von AIDA persönlich informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter.

Frauen, Scherben, Münzen und Schnaps als Glücksbringer

Neben dem Verzicht auf die Decknummer 13 gibt es weitere Punkte, bei denen sich Kreuzfahrtanbieter von einem gewissen Aberglaube leiten lassen:

  • Bevor ein neues Schiff in Dienst gestellt wird, muss es standesgemäß getauft werden. Dazu gehört im Falle eines Schiffes dreierlei: Eine Flasche Champagner, Scherben und eine Frau. Eine Taufpatin (Männer würden Unglück bringen) lässt eine Champagnerflasche an der Bordwand eines Schiffes zerschellen. Bleibt die Flasche ganz – Sie ahnen es – bringt dies Unglück.

Wer hat welches Kussmundschiff getauft? Wir stellen Ihnen die AIDA Taufpatinnen vor.

  • Daneben gibt es noch eine sehr alte Glücksbringer-Tradition beim Schiffsbau: Vor dem Bau eines Schiffes legen die Arbeiter eine Münze unter den Kiel. Die Münzen sollen dem Schiff, der Besatzung und den Gästen Glück bringen. Diese Tradition ist mehr als 2.000 Jahre alt und wird bis heute beibehalten.
  • Einen haben wir noch: Einen Schnaps, um genau zu sein. Denn um Neptun gnädig zu stimmen, bringen die AIDA Kapitäne gerne mal ein Trinkopfer. Schaukelt das Schiff aufgrund starken Seegangs werden schnell mal zwei, drei Gläschen Schnaps ins Meer gekippt. Dadurch beruhigt sich das stürmische Temperament des römischen Wassergottes meistens. Und wenn nicht? Na dann war der Tropfen wohl nicht lecker genug.

Zusammengefasst: Für unsere eiligen Leser

Aberglaube und Seemannsgarn sind im Kreuzfahrtgewerbe immer noch präsent: Ein 13. Deck gibt es bei AIDA Cruises nicht, damit kein Gast ein mulmiges Gefühl an Bord haben muss. Doch das ist nicht die einzige Maßnahme. Die Schiffsbauer glauben beispielsweise daran, dass es Glück bringt, beim Bau eine Münze unter den Kiel zu legen. Um das Schiff zu taufen, „muss“ eine weibliche Taufpatin eine Champagnerflasche an der Bordwand zerschellen lassen. Dabei ist es ein schlechtes Omen, wenn die Flasche ganz bleibt. Und falls die See zu sehr tobt, lässt sich der Wassergott – in der Theorie – manchmal sogar mit Schnaps beruhigen!


Icon AIDA Newsletter Rabatt-Schiff

Sie interessieren sich für aktuelle AIDA Angebote und wichtige Nachrichten aus der bunten AIDA Kreuzfahrtwelt? Dann klicken Sie hier und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter.


Das könnte Sie auch interessieren
  • AIDA Sommer 2021 Mit AIDAnova & Co. auf See
    AIDA Sommer 2021 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Winter 2021/2022 Der Kälte entfliehen
    AIDA Winter 2021/2022 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Sommer 2022 Traumurlaub an Bord
    AIDA Sommer 2022 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAcosma Himmlische Aussichten
    AIDAcosma Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Selection Intensiv & individuell
    AIDA Selection Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Themenreisen Das gewisse Etwas
    AIDA Themenreisen Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Festtage Feierliche Urlaubszeit
    AIDA Festtage Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAnova Schwimmender Superlativ
    AIDAnova Themenwelt EURESAreisen
Kostenlos anrufen

Sie würden gerne persönlich mit uns sprechen? Dann rufen Sie uns kostenlos an!

0800 072 22 88

Für Anrufer aus dem Ausland:
+49 6581 999 66 95*
* zum regulären Festnetztarif

Unser Versprechen

Ihr AIDA Urlaub ist sicher & günstig, denn...

  • wir beraten Sie persönlich & kompetent seit 2011
  • wir sind offiziell ausgezeichnet als "Bestes AIDA Team".
  • Sie profitieren von Ermäßigungen und Spezialangeboten
EURESAreisen Newsletter abonnieren
AIDA Newsletter
Jetzt kostenfrei anmelden EURESAreisen Logo
* Pflichtangabe

Ihre Vorteile:

  • AIDA Schnäppchen
  • Informationsvorteil
  • Reiseberichte
  • Gewinnspiele
  • Kostenlos
Weitere Informationen
Persönliche Beratung durch unsere AIDA Experten
  • EURESAreisen Reisevertrieb
  • AIDA Experten Katja
  • AIDA Experten Kathrin
  • AIDA Experten Svenja
  • AIDA Experten Aicha
  • AIDA Experten Julia
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Philipp
  • AIDA Experten Silke
Mehr Freude im Urlaub
  • Von AIDA Cruises als "Bestes AIDA Team" ausgezeichnet.
  • Top-10 AIDA Agentur seit 2011.
  • Wir haben als Team über 2.200 Tage an Bord von AIDA verbracht.

Kostenlose Servicenummer

0800 072 22 88

Festnetznummer

+49 6581 999 66 95
    Rabatt-Schiff: Mehr Freude im AIDA Urlaub

    "Rabatt-Schiff" ist die auf AIDA Kreuzfahrten spezialisierte Vertriebsmarke von EURESAreisen
    und beim deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.
    © 2011 -