Reisesuche & Preisvergleich
 

Moderne Umwelttechnologien für die Kreuzfahrtbranche

  • Neuigkeiten

Die Kreuzfahrtindustrie ist die mit am stärksten wachsenste Branche im Tourismus. Mit steigenden Passagier- und Umsatzzahlen geht auch vermehrt öffentliches Interesse sowie eine größere soziale Verantwortung einher. Die großen Reedereien standen vor allem aufgrund der gesundheits- und umweltschädlichen Emissionen massiv in der Kritik und wurden als Umweltsünder an den Pranger gestellt. Seit einigen Jahren investieren sie daher in moderne Technologien, die in den neuen Schiffen direkt zum Einsatz kommen und mit denen ältere Schiffe nachgerüstet werden sollen.

Bessere Abgasfilter und alternative Treibstoffe

Zwei Neuerungen spielen dabei eine zentrale Rolle: Einerseits der Einsatz verbesserter Abgasfilter, andererseits die Verwendung alternativer Treibstoffe, wie Flüssigerdgas (LNG). Um die Luftqualität vor allem in den angefahrenen Hafenregionen zu verbessern, sollen modernste und mehrstufige Abgasreinigungssysteme in die Schiffe eingebaut werden, um Stickoxid und Rußpartikel aus den Abgasen herauszufiltern. Und während bisher fast ausschließlich Schweröl und Schiffsdiesel als Treibstoff verwendet wurden, soll in Zukunft vermehrt Flüssigerdgas zum Einsatz kommen, denn es enthält keinen Schwefel und ist somit sehr viel umweltfreundlicher.

Landstromversorgung in Hamburg

Eine weitere Neuerung, die Emissionen vermeiden soll, ist die Versorgung mit Landstrom während der Liegezeit im Hafen, um die Energie nicht aus Schiffsdiesel beziehen zu müssen. Jedoch verfügt bisher in Europa lediglich Hamburg (Terminal Altona) über eine entsprechend leistungsstarke Infrastruktur. Diese wurde im Juni 2016 mit dem Anlauf der AIDAsol eingeweiht und dabei direkt dem ersten Praxistest unterzogen. Die Pilotphase endete mit dem letzten Anlauf der AIDAsol im September, mit dem die Anlage den Praxistest mit sechs Stunden Vollversorgung mit Landstrom endgültig erfolgreich bestanden hat. Leider wird die Anlage, die rund 10 Millionen Euro gekostet hat, bisher nur wenig genutzt. Daher melden sich kritische Stimmen, die zu bedenken geben, dass sich die teure Anlage so nicht auszahlen wird.

AIDA ist Vorreiter unter den Reedereien

AIDA tut seit einigen Jahren sehr viel in Sachen Umweltschutz. Nachdem der NABU der Reederei 2011 den Negativ-Preis „Dinosaurier des Jahres“ verliehen hatte, ernannte AIDA 2012 Monika Griefahn, die ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitbegründerin von Greenpeace Deutschland, zur Direktorin für Umwelt- und Gesellschaft. Es folgten millionenschwere Investitionen in umweltfreundlichere, innovative Technologien. 2016 wurde das jüngste Flottenmitglied, die AIDAprima, im NABU Kreuzfahrt-Ranking zum umweltfreundlichsten Schiff gewählt.

Hindernisse und Stolpersteine

Trotzdem werfen der NABU und andere Umweltschutzorganisationen den Reedereien Green-Washing vor. So lamentieren sie, die Unternehmen täten immer noch zu wenig, um die Ozeanriesen sauberer zu machen und setzten neue Technologien aus Kostenspargründen nicht konsequent ein. AIDA weist die Schuld von sich und kontert, dass dies an noch ausstehenden Genehmigungen, beispielsweise was die Zulassung für das neue Abgasfiltersystem von AIDAprima seitens der EU betrifft, und an nicht vorhandener Infrastruktur in den Häfen liege.

Auch der Deutsche Reiseverband beklagt die fehlende Infrastruktur und die Trägheit der Behörden, die das Vorankommen in Sachen Umweltschutz behinderten. So könne bisher nur an wenigen Orten das umweltfreundlichere Flüssigerdgas getankt werden oder, wie bereits erwähnt, das Schiff mit Landstrom versorgt werden. Der DRV erklärt in seinen Politikthemen 4/2016: „Hier ist die Politik gefordert – zumal sie in vielen Fällen Eigner der verantwortlichen Logistikgesellschaften ist“.

Jedoch sind die Bemühungen von AIDA und anderen Reedereien trotz eventueller Schwierigkeiten und Hindernisse definitiv ein entscheidender Schritt in richtige Richtung. Daher bleibt zu hoffen, dass die innovativen und umweltfreundlicheren Technologien möglichst bald noch konsequenter und flächendeckend zum Einsatz kommen.


Zusammengefasst: Für unsere eiligen Leser

Immer mehr Menschen verbringen ihren Urlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Neue Technologien, wie modernere Abgasfiltersysteme und die Nutzung von Flüssigerdgas als Treibstoff, sollen die Emissionen der Schiffe deutlich reduzieren und die Ozeanriesen somit umweltfreundlicher machen. AIDA hat in den letzten Jahren Millionen in Modernisierungsmaßnahmen zum Umweltschutz gesteckt und ist mit der AIDAprima derzeit Spitzenreiter, was das Thema Umweltfreundlichkeit betrifft. Doch fehlende Infrastruktur in den Häfen und ausstehende Genehmigungen behindern noch den konsequenten Einsatz dieser Technologien.


Icon AIDA Newsletter Rabatt-Schiff

Sie interessieren sich für aktuelle AIDA Angebote und wichtige Nachrichten aus der bunten AIDA Kreuzfahrtwelt? Dann klicken Sie hier und abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter.


Das könnte Sie auch interessieren
  • AIDA Winter 2021/2022 Der Kälte entfliehen
    AIDA Winter 2021/2022 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Sommer 2021 Mit AIDAcosma & Co. auf See
    AIDA Sommer 2021 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Winter 2020/2021 Der Sonne entgegen
    AIDA Winter 2020/2021 Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Themenreisen Das gewisse Etwas
    AIDA Themenreisen Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Festtage Feierliche Urlaubszeit
    AIDA Festtage Themenwelt EURESAreisen
  • AIDA Selection Intensiv & individuell
    AIDA Selection Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAcosma Himmlische Aussichten
    AIDAcosma Themenwelt EURESAreisen
  • AIDAnova Schwimmender Superlativ
    AIDAnova Themenwelt EURESAreisen
Kostenlos anrufen

Sie würden gerne persönlich mit uns sprechen? Dann rufen Sie uns kostenlos an!

0800 072 22 88

Für Anrufer aus dem Ausland:
+49 6581 999 66 95*
* zum regulären Festnetztarif

Unser Versprechen

Ihr AIDA Urlaub ist sicher & günstig, denn...

  • wir beraten Sie persönlich & kompetent seit 2011
  • wir sind offiziell ausgezeichnet als "Bestes AIDA Team".
  • Sie profitieren von Ermäßigungen und Spezialangeboten
EURESAreisen Newsletter abonnieren
AIDA Newsletter
Jetzt kostenfrei anmelden EURESAreisen Logo
* Pflichtangabe

Ihre Vorteile:

  • AIDA Schnäppchen
  • Informationsvorteil
  • Reiseberichte
  • Gewinnspiele
  • Kostenlos
Weitere Informationen
Persönliche Beratung durch unsere AIDA Experten
  • EURESAreisen Reisevertrieb
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Philipp
  • AIDA Experten Disjana
  • AIDA Experten Kathrin
  • AIDA Experten Julia
  • AIDA Experten Katharina
  • AIDA Experten Corinna
  • AIDA Experten Svenja
  • AIDA Experten Julian
  • AIDA Experten Katja
  • AIDA Experten Aicha
  • AIDA Experten Silke
  • AIDA Experten Judith
Mehr Freude im Urlaub
  • Von AIDA Cruises als "Bestes AIDA Team" ausgezeichnet.
  • Top-10 AIDA Agentur seit 2011.
  • Wir haben als Team über 2.200 Tage an Bord von AIDA verbracht.

Kostenlose Servicenummer

0800 072 22 88

Festnetznummer

+49 6581 999 66 95
    Rabatt-Schiff: Mehr Freude im AIDA Urlaub

    "Rabatt-Schiff" ist die auf AIDA Kreuzfahrten spezialisierte Vertriebsmarke von EURESAreisen
    und beim deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.
    © 2011 - 2020


    AIDA Neustart nach Corona-Pause steht bevor

    Kreuzfahrt - Neustart nicht verpassen!

    Die Zeichen verdichten sich, dass die Kussmundschiffe schon bald wieder starten! Wie AIDA Cruises & Co. das Comeback planen und Sie davon erfahren!

    Jetzt informieren!